10 Monate Praktikum als Erzieher im Rauhen Haus, Hamburg

Aus Andreas M Gross
Version vom 6. Oktober 2008, 04:32 Uhr von Telse (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Summerhill.jpg
Alexander Sutherland Neill.jpg

Als 16-17 Jähriger interessierte ich mich für Pädagogik und las Bücher über Antiautoritäre Erziehung (A.S. Neill: Summerhill). Mein Vater diskutierte das mit mir und wollte mir klarmachen, dass dieser Ansatz allein mit Liebe und Verstehen nicht funktionieren könne.

Ich entschloss mich daher, es einfach einmal aus zu probieren und machte ein Praktikum im Rauhen Haus http://www.175rauheshaus.de/ in einer Gruppe von einem Dutzend pupertierender Jungs um die 12-13 Jahren.

Tatsächlich bestätigte sich mein Ansatz. Ich bekam einen guten Zugang zu den Kids, die kaum 4 Jahre jünger waren und gewann einen guten Einfluss. In den Sommerferien passierte es dann, dass die Probe aufs Exempel gestellt wurde:

Rauhes haus um 1850.jpg

Der leitende Erzieher hatte einen Nervenzusammenbruch erlitten und kündigte seinen Beruf auf. Als die Ferien zu Ende waren, sah sich die zweite Erzieherin allein mit der ganzen Verantwortung und passte: sie brach sich kurzerhand einen Arm und war für Wochen krank geschrieben. Die anderen Erzieher des Hauses waren in anderen Gruppen eingebunden und liessen sich dort nicht abziehen. Der Erziehungsleiter war verzweifelt, er hatte keine Hauptamtliche Kraft und die Jungs kamen aus den Ferien zurück ins Heim. Er bat mich, doch den Job erstmal allein zu machen und er versuche, einen Ersatz zu finden. Ich machte mit den Jungs eine Lagebesprechung und bat sie um ihre Unterstützung.

Tatsächlich habe ich auf diese Weise die "Familie" über einige Wochen lang allein geführt: Es gab dabei keine Disziplinprobleme mit den Jungs und wir haben es gewuppt. "Ganz nebenbei" bin ich nach wie vor vormittags noch weiter in meinen eigenen Schulunterricht (ich musste ja noch mein Abitur machen, dieses 10-Monate Praktikum machte ich in meiner Freizeit) gegangen, während die Jungs ihrerseits zur Schule gingen. Aber davon abgesehen hatte ich über 3-4 Wochen lang als Erzieher eine 24-Stunden-Schicht im Heim.

Für diese Leistung stellte mir der Erziehungsleiter (Originalton: "Sie haben ein Wunder vollbracht!") später dieses Zeugnis aus:

721112 Zeugnis im Wichernstift Rauhes Haus als Erzieher.gif